• Admin

Strawberry Coconut Cheesecake

Genuss ohne Reue - das wünschen wir und doch alle oder?


Mit diesem veganen Erdbeer-Kokos-Cheesecake wird die Kaffeetafel ein ganzes Stück gesünder, denn er wird aus besten Zutaten zubereitet. Die Zubereitung ist kinderleicht und nichts kann schief gehen.






Rezept:

Ihr benötigt eine 20 cm Springform, den Boden mit Backpapier ausgelegt.

Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Boden:

100 g Haferflocken, 50 g entsteinte Datteln, 100 g Kokosflocken, 50 ml Ahornsirup, 50 gr Kokosöl, 1 Prise Salz.

Alles im Blender fein schreddern und in die Form füllen. Mit den Händen gleichmäßig und fest auf den Boden drücken. Im Kühlschrank warten lassen.

Cheesecake Füllung:

400 g Kokosjoghurt

1 Dose Kokosmilch (nur das Feste von oben)

60 g Stärke

65 ml Ahorn- oder Agavensirup

Saft und Besten von 1/2 Zitrone

Alle Zutaten für die Füllung in einen Blender füllen und cremig rühren. Dann die Füllung auf den Boden geben und 60 Minuten bei 160 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Den Kuchen mindestens 2 Stunden abkühlen lassen. Gerne auch im Kühlschrank.

Erdbeerschicht:

500 g Erdbeeren, 50 ml Wasser, Zitronensaft von 1/2 Zitrone, 60 g Kokosblütenzucker, 1/3 TL Agar Agar

400 g Erdbeeren, 50 ml Wasser und Zitronensaft pürieren. Dann durch ein feines Sieb in einen Topf streichen. Die Erdbeer-Masse mit Zucker und Agar Agar vermischen und für 2 Minuten köcheln lassen. Mindestens 10 Minuten im Topf abkühlen lassen und dann gleichmäßig auf dem Cheesecake verteilen.

Der Kuchen kann jetzt noch für eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Erdbeerschicht fest werden kann. Mit frischen Erdbeeren genießen.


183 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eat the Rainbow